Wir stellen uns vor

Die Forschungsstelle Recht trägt durch ihre Forschung zur Verbesserung der Rechtssicherheit im Umgang mit elektronischen Informations- und Kommunikationssystemen bei. Mit der ständigen Weiterentwicklung der Technik im Online-Bereich geht eine sich in vielen Bereichen fortwährend verändernde Rechtslage einher. Mit dem Projekt „Rechtsfragen im Deutschen Forschungsnetz“ sollen der DFN-Verein und seine Mitglieder bei allen Rechtsfragen, die sich bei dem Betrieb des Deutschen Forschungsnetzes und der Nutzung von Informations- und Kommunikationsdiensten stellen, unterstützt werden. Konkrete Hilfe bei der Einordnung und Umsetzung diverser Rechtsfragen bieten die Rechtsübersichten, Vorträge und Publikationen wie der monatlich erscheinende DFN-Infobrief Recht und unser Podcast „Weggeforscht“.

 

Mitarbeitende der Forschungsstelle Recht im DFN

Das Team um Professorin Dr. Katharina de la Durantaye (Freie Universität Berlin) und Professor Dr. Thomas Hoeren (Universität Münster) bilden aktuell (von links nach rechts) Marc-Philipp Geiselmann, Johannes Müller und Ole-Christian Tech von der Universität Münster sowie Nikolaus von Bernuth, Philipp Schöbel und Anna Maria Yang-Jacobi von der Freien Universität Berlin.

Übersicht Veröffentlichungen

Die Veröffentlichungen der Forschungsstelle Recht dienen einer ersten Orientierung über wichtige Rechtsfragen, die im Betrieb der Rechenzentren eine Rolle spielen. Ziel ist es, durch die bereitgestellten Inhalte Hinweise zu allgemeinen rechtlichen Problemen zu geben, die aus der Nutzung des Deutschen Forschungsnetzes heraus entstehen.